Startseite - Aktuell     Wir über uns     Unsere Partner     Mitglied werden     AlexZander    Download     Kontakt    

www.glinde.de

Unser Blitzlicht im März 2011

Am 25. März ist "Schenkungstag". Was heißt das?

Das kleine Dorf Glinde wurde am 25. März 1229 erstmals urkundlich erwähnt, als Graf Adolf von Holstein es "mit Mann und Maus" an die Nonnen verschenkte. Wir nutzen dieses Datum der ersten urkundlichen Erwähnung, also praktisch die "Geburtsurkunde" unserer Stadt

  • als Anknüpfungspunkt für Geschichtsbewusstsein
  • zur Förderung der Identifikation der Bevölkerung mit "ihrer" Stadt
  • als Anregung für den Handel, Gewerbe und Dienstleister, Kindern und Kunden eine Freude zu machen ("Aktionstag" für Preisnachlässe und kleine Geschenke)
  • als Hinweis, Geschäfte zu dekorieren und "vor der eigenen Tür zu kehren"
  • zum Appell "einfach nur nett zu sein"

2004 wurde zum ersten Male der "Schenkungstag" als Aktionstag für Handel und Vereine sowie die Stadt ausgerufen. In diesem Jahr will sich unser Bürgermeister Rainhard Zug etwas für die Rathausbesucher einfallen lassen.

Glinde begeht also praktisch seinen 782. Geburtstag. Kein Grund für große Feiern, aber ein Anlass zum Nachdenken, wie es damals wohl war….

Hier die Schenkungsurkunde von 1229:




Blitzlicht