Startseite - Aktuell     Wir über uns     Unsere Partner     Mitglied werden     AlexZander    Download     Kontakt    

www.glinde.de

Unser Blitzlicht im Dezember 2014

Ein eigenes Pfadi-Haus!

Seit genau 25 Jahren haben die Glinder Pfadfinder ihr Domizil im Gellhornpark 22. Der damalige Bürgermeister Hans-Peter Busch übergab das für Pfadfinderzwecke umgebaute Wohnhaus (unser Foto) am 2. Dezember 1989 an die beiden nun wieder jubelnden Pfadfinderstämme "Jacob Molay" und "Sönke Nissen".
(Der dritte Glinder Pfadi-Stamm "Otto von Bismarck" beteiligte sich damals nicht an dem neuen Objekt, sondern löste sich wenig später auf.)

Nach längerem Bleiberecht im Gutshaus hatte dessen notwendige Sanierung die Pfadis zuvor heimatlos gemacht.

Interimsweise traf man sich jetzt in der Kirche, im Bürgerhaus oder in der Gellhorn-Villa. Eine unglückliche Situation, denn viel Material musste hin und her transportiert werden.

110.000 Mark ließ sich die Stadt die Sanierung und den Umbau zum Pfadfinderhaus kosten. So mussten die Geschossdecke verstärkt und ausreichende Sanitäranlagen eingebaut sowie die Elektrik und die Dämmung erneuert werden. Um den Pfadfindern den Start zu erleichtern, übernahm die Stadt auch 2/3 der laufenden Mietkosten.

Blitzlicht