Startseite - Aktuell     Wir über uns     Unsere Partner     Mitglied werden     AlexZander    Download     Kontakt    

www.glinde.de

 
Hallo, liebe Freunde!
Auf dieser Seite findet ihr
die "Glinder Zander-Variationen";
jeden Monat ein neues Rezept aus
unserer Hobby-Küche.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Euer AlexZander
AlexZander

September 2005
Nr. 24:  Zander in Paprikasauce mit Pfifferlingen

(für 4 Personen, etwas aufwändiger, aber nur mittlere Schwierigkeit)

4 dickere Zanderfilets à 180g, 1 kg rote Gemüsepaprika, 250g Pfifferlinge, 4 Zitronen, 150g weiche Butter, 250 ccm trockenen Weißwein, 2 Schalotten, 500ml Fischfond, 250 ccm Crème Double, 2cl Noilly Prat (Wermut extra dry), 200 ccm Wasser, Salz, frischen Kerbel

Die Paprika entkernen, in grobe Stücke schneiden und entsaften. Paprikasaft mit dem Saft von 3 Zitronen und dem Wasser mischen. Einige Minuten stehen lassen. Das sich an der Oberfläche sammelnde Paprikamark in die Butter einrühren und die Mischung in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 240° vorheizen.

Die Schalotten fein hacken, mit Wein und Noilly Prat einmal aufkochen, den Fischfond hinzugeben und alles auf etwa ein Viertel reduzieren. Crème Double einrühren und 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, durch ein Sieb geben und im Mixer aufschäumen.

Die Pfifferlinge waschen und putzen. Die Zanderfilets waschen, trocknen und salzen.

Den Boden einer Auflaufform buttern, Filets auflegen, Wein-Fischfond hinzugeben und im Backofen bei 240° für 5 Minuten kochen. Inzwischen die Pfifferlinge mit wenig Wasser und einer Prise Salz 2 - 3 Minuten dämpfen.

Die Filets vorsichtig entnehmen und warm stellen, die Paprikabutter in die Fischsauce einrühren, mit dem Saft einer halben Zitrone und Salz abschmecken.

Auf vorgewärmte Teller jeweils einen Spiegel aus der Sauce gießen, den Zander auflegen und mit den Pfifferlingen und gezupftem Kerbel garnieren.

Wir empfehlen dazu knuspriges Baguettebrot oder Ciabatta, trockenen Weißwein oder Mineralwasser.

Guten Appetit!



AlexZander: