Startseite - Aktuell     Wir über uns     Unsere Partner     Mitglied werden     AlexZander    Download     Kontakt    

www.glinde.de

 
Hallo, liebe Freunde!
Auf dieser Seite findet ihr
die "Glinder Zander-Variationen";
jeden Monat ein neues Rezept aus
unserer Hobby-Küche.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Euer AlexZander
AlexZander

September 2007
Nr. 48: Zanderfilet mit Pestokruste

(Hauptgericht für 4 Personen, einfache Zubereitung)

4 Zanderfilets à 180g ohne Haut, Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer 300g Nudeln, 2 kleine Zucchini, 1 Päckchen (370g) Tomatenstückchen mit Knoblauch, Knoblauchöl, etwas Butter

Für das Pesto: 250g gehackte Mandeln, 75g gehackte Pinienkerne, 3 ausgedrückte Knoblauchzehen, 75g Basilikumblätter, 3 EL Olivenöl, 2 geriebene altbackene Brötchen, 75g Butter

Filets waschen, trocknen, mit Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne mit heißem Olivenöl von beiden Seiten je eine Minute anbraten. Zander aus der Pfanne nehmen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Vorschrift bissfest kochen, warm stellen. Zucchini in nudelgroße Stifte schneiden und in kochendem Salzwasser blanchieren und abgießen. Ebenfalls warm stellen. Die Tomatenstückchen in einem kleinen Topf erhitzen.

Für das Pesto zunächst Olivenöl mit den gezupften Basilikumblättern vermengen, alle weiteren Zutaten hinzugeben und im Mixer zerkleinern und aufschlagen. Die Fischfilets in eine gebutterte Auflaufform geben, die Pestomasse auflegen und im Backofen ca. 6 Minuten bei 220° backen.

Inzwischen Nudeln und Zucchinistifte gemeinsam in etwas Butter erhitzen und mit Knoblauchöl und etwas Salz abschmecken.

Den Zander mit der Pestokruste neben dem Nudelgemüse und der Tomatensauce auf großen flachen, vorgewärmten Tellern anrichten.

Hierzu schmeckt ein Chianti Classico vorzüglich. Aber ein frisches Mineralwasser tut es auch.

Guten Appetit!


AlexZander: