Startseite - Aktuell     Wir über uns     Unsere Partner     Mitglied werden     AlexZander    Download     Kontakt    

www.glinde.de

 
Hallo, liebe Freunde!
Auf dieser Seite findet ihr
die "Glinder Zander-Variationen";
jeden Monat ein neues Rezept aus
unserer Hobby-Küche.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Euer AlexZander
AlexZander

Oktober 2006
Nr. 37: Zander à la Baden-Baden

(Hauptgericht für 4 Personen, mittlere Schwierigkeit)

1 ganzen küchenfertigen Zander von ca. 1100 - 1200g, 250g sehr gute Spätzle, 200g frische Champignons, 250ml Sahne, 250g Creme fraiche, 60g Schalotten, 50g frische Steinpilze (zur Not 1 EL getrocknete), ¼ L Badischen Riesling, je 1 kl. Bund Schnittlauch, Petersilie, Dill und Kerbel, 50ml geschlagene Sahne, 125g Butter, 1 Zitrone, Mehl, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe

Backofen auf 220° vorheizen.
Champignons und ggf. frische Steinpilze putzen und würfeln, Schalotten würfeln. Den Zander waschen, trocknen und mit dem Saft ½ Zitrone sowie Salz und Pfeffer von außen würzen. Ca.1/3 der Kräuter und 1/8 Zitrone in den Bauch geben.
Ca. 75g Butter in einem großen Bräter aufschäumen lassen, Zander in Mehl wenden und in der Butter anbraten.

Pilze und Schalotten hinzugeben, den Bräter für 20 Minuten in den Backofen (220°) stellen. Bräter entnehmen und auf dem Herd mit dem Wein ablöschen. Den Zander vorsichtig entnehmen und auf einer großen Servierplatte warm stellen. Spätzle nach Vorschrift in kochendem Salzwasser ansetzen.

Flüssige Sahne in die Pilz/Zwiebel-Sauce einrühren und aufkochen. Dann vorsichtig die restliche Butter in kleinen Flocken und die Creme fraiche einrühren.
Sauce mit dem restlichen Zitronensaft, mit Salz und Pfeffer sowie der ausgedrückten Knoblauchzehe abschmecken. Fertige Spätzle in etwas Butter schwenken und in eine Schüssel geben.
Die restlichen Kräuter grob hacken und in die Sauce geben. Die geschlagene Sahne unterziehen. Die Platte mit dem Zander nehmen, reichlich mit Sauce übergießen und anrichten. Spätzle und restliche Sauce getrennt reichen.

Dazu gehört natürlich der Rest aus der Rieslingflasche.
Guten Appetit !



AlexZander: